Kirchberg in Flammen

(Zur Bild Präsentation bitte ein Foto anklicken)

Kirchberg in Flammen

KIRCHBERG IN FLAMMEN
(immer Freitag und Samstag nach Fronleichnam)
16. und 17. Juni 2017

bei Einbruch der Dunkelheit werden an beiden Tagen bunt leuchtende Lichter, tanzende Fackeln und lodernde Schwedenfeuer die zauberhaften Weinberge oberhalb der Dionysius Kapelle in romantisches Licht eintauchen und weit hinaus ins Land von dem festlichen Ereignis künden.


Dionysius Kapelle


Freitag: ab 16.00 Uhr
es klingen die Gläser bei den
Muskatellerwinzern und die örtliche Gastronomen
verwöhnen Sie an der schönsten Stelle des
Muskatellerweges.
Samstag:
ab 16.00 Uhr
gibt´s was, Traumblick inklusiv.

HERZLICH WILLKOMMEN !



Aktueller Bericht aus der Rheinpfalz Zeitung

Die Rheinpfalz - Pfälzer Tageblatt - Nr. 142 - Montag, den 23. Juni 2014

 
 

Rheinpfalz Zeitung 08.Juni 2015

Kirchberg in Flammen
Trefflicher hätte der Wettergott das Motto des Weinfestes Kirchberg in Flammen in Gleiszellen-Gleishorbach nicht treffen können. Der Himmel leuchtete in der Dämmerung. Diesen wunderschönen Anblick genossen die vielen Gäste in den Weinberge oberhalb der Dionysius-Kapelle. Und bei Einbruch der Dunkelheit wurden dann zusätzlich Hunderte von Fackeln entlang der Weinbergwege entzündet. Eine heimelige Atmosphäre, die es in der Südpfalz nur einmal gibt. Das wissen auch die Besucher: In Scharen strömten sie aus allen Himmelsrichtungen herbei, um vom Kirchberg über die Rheinebene bishin zum Schwarzwald zu schauen – und dabei den Muskateller zu verkosten. Gleiszellen-Gleishorbach ist sozusagen die Hauptstadt dieser fruchtigen Rebsorte. Ein Großteil des deutschen Muskateller wird auf der Gemarkung des südpfälzischen Dorfes an- und ausgebaut. Und den Gästen schmeckte es. Die Winzer waren zufrieden. Die Festwiese war sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend mehr als gut besucht. rww/foto: iversen

Foto: Iversen Rheinpfalz Zeitung 2015

StartseiteImpressumAGBDatenschutzHilfeVersand